Controlling

Controlling

NAME Angela Klinge
POSITION Investitionscontrollerin
BEI SBH seit 2018

NAME Mike Geese
POSITION Investitionscontroller
BEI SBH seit 2018

Das Team Investitionscontrolling überwacht die Budgets aller investiven Schul- und Hochschulbauvorhaben in Hamburg. Dreh- und Angelpunkt bei den Controllern sind die sogenannten Freigaben. Erhält ein Vorhaben das Go für die folgende Projektphase, fließt die nächste Budgettranche. Jedes Projekt hat fünf Freigabestufen zu durchlaufen. Das Ziel dabei: maximal transparente Dokumentation über den Einsatz öffentlicher Gelder.

»Unser Ziel ist, die gesamt Entstehung eines Gebäudes kostentechnisch im Blick zu haben.«

Alle Kosten eines hochgradig verzweigten Bauprojekts zu verfolgen und als ebenso übersichtliche wie aussagekräftige Entscheidungsvorlage vorzubereiten, bedeutet enormen Aufwand. Angela Klinge und Mike Geese profitieren davon, dass im Hamburger Schulbau alle Kompetenzen unter einem Dach sitzen, sich absprechen und auf die Kostenziele gleichsam trainiert sind.

»Der Architekt kennt die Richtwerte für sein Projekt und weiß, was er verbauen kann«, sagt Angela Klinge, und Mike Geese fügt hinzu: »Natürlich kommen in den Gesprächen mit der Schulleitung, den Eltern- und Schülervertretern viele Ideen, wo man sagt, ja, es wäre schön, das so zu machen, aber unser Budget ist eben begrenzt. Und dann findet man zusammen auch gute Kompromisse.«

Gewachsenes Know-how aus zehn Jahren

Der Ehrgeiz der beiden Investitionscontroller zielt auf reibungslose Freigaberunden. Immer mittwochs entscheidet sich, ob ein Projekt die nächste Stufe erreicht. Was dem Prozess insgesamt enorm helfe, so Angela Klinge, sei das gewachsene Know-how aus dem zurückliegenden Jahrzehnt. »Wir sehen, das hat gut funktioniert, da hatten wir Schwierigkeiten. Wir erkennen, wo später bei der Bewirtschaftung höhere Kosten entstehen, und können mit diesem Wissen zukünftige Gebäude besser bauen.«

Mike Geese ergänzt, dass die strikte Budgetkontrolle Vorteile für alle bringe: »Unser Anspruch ist ja, die Bedarfe unserer Nutzerinnen und Nutzer zur Richtschnur zu machen. Wenn wir unsere Budgets einhalten, erreichen wir dieses Ziel für mehr Menschen.« Am besten gefällt es Geese, dieses Gelingen am konkreten Projekt zu erleben. Die Gelegenheit, eine Baustelle zu besuchen, bietet sich den Controllern zwar eher selten, aber in den Freigaberunden bekomme man schon vieles mit, so Geese: »Es ist toll, wenn ein Objektmanager wortreich erzählt, dass Schüler und Lehrer ein Gebäude begeistert annehmen. So was bleibt hängen.«