Richtfest für den Schulneubau mit Mensa und Fachräumen

SBH | Schulbau Hamburg errichtet im Auftrag der Behörde für Schule und Berufsbildung einen zweigeschossigen Neubau für die Grundschule Bergestedt.

Richtfest für den Schulneubau mit Mensa und Fachräumen

Der Neubau bildet den nördlichen Abschluss der bestehenden Schulgebäude und beinhaltet im Erdgeschoss als zentralen Punkt eine Mensa. Die Mensa wird zur Zubereitung von frischen Speisen mit einer modernen Vitalküche ausgestattet. Im Untergeschoss befinden sich zusätzlich eine Bibliothek sowie ein Koordinierungsraum. Über eine offen gestaltete Treppe gelangt man zu den im Obergeschoss gelegenen Fachräumen. Aufgeweitete Flurflächen schaffen hier zusätzlichen Platz zur freien Nutzung. Durch den Einbau eines Aufzuges ist das gesamte Gebäude barrierefrei zu erschließen. 

Das versetzte Obergeschoss schafft über dem Eingangsbereich und der Mensa eine überdachte Zone. Auf der rückwertigen Seite entsteht im Gegenzug eine als Außenfläche nutzbare Dachterrasse, die gleichzeitig einen zweiten Rettungsweg darstellt.

Die Fassaden erhalten großflächige Glasfassaden im Wechsel mit rotbunten Verblendziegeln und lehnen sich in ihrer farblichen Gestaltung an die Bestandsgebäude an.

Daten und Fakten

  • Schule: Grundschule Bergstedt, Bergstedter Alte Allee 12, 22523 Hamburg
  • Projektart: Neubau
  • Bauherr: SBH | Schulbau Hamburg, An der Stadthausbrücke 1, 20355 Hamburg
  • Investitionssumme: 2,5 Millionen Euro
  • Brutto Grundfläche: 1.114 Quadratmeter                                  

Termine

  • Baubeginn: Januar 2017
  • Fertigstellung: Februar 2018
  • Richtfest: 11. Juli 2017

Fachlich Beteiligte

  • Architekten: Winking Froh Architekten GmbH, Hamburg                   
  • Technische Gebäudeausrüstung: Klett Ingenieur GmbH, Hamburg
  • Tragwerksplanung: Assmann Beraten + Planen GmbH, Hamburg

                 

Downloads