Zubau eines Oberstufenhauses

SBH | Schulbau Hamburger errichtet im Auftrag der Behörde für Schule und Berufsbildung für die Jahrgangsstufen 10 bis 12 einen Neubau mit zusätzlichen Unterrichtsflächen.

Zubau eines Oberstufenhauses

Das Oberstufenhaus am Gymnasium Eppendorf erhält für den zusätzlichen Flächenbedarf einen Neubau mit allgemeinen Unterrichts- und Fachräumen. Der zweigeschossige, L-förmige Anbau grenzt an den bestehenden Klassentrakt, sodass ein U-förmiges Gebäudeensemble mit einem vielfältig nutzbaren Innenhof in der Mitte entsteht.

Der Innenhof, wie auch alle anderen Außenanlagen, wird unter Beteiligung der Schülerschaft gestaltet und bildet zukünftig den Mittelpunkt des Oberstufenzentrums. Einen Blick auf den Innenhof erhalten die in den Flurbereichen gelegenen, aber separierten Einzelarbeitsplätze.

Der Wechsel von Betonfertigteilen, großzügigen Fensterelementen und dem fein gegliederten Ziegelmauerwerk verleiht dem Gebäude eine abwechslungsreiche und optische ansprechende Fassade. Der bestehende Klassentrakt wird parallel farblich neu gestaltet.

Daten und Fakten

  • Schule: Gymnasium Eppendorf, Hegestraße 35 und 70, 22523 Hamburg
  • Projektart: Neubau
  • Bauherr: SBH | Schulbau Hamburg, An der Stadthausbrücke 1, 20355 Hamburg
  • Investitionssumme: 2,3 Millionen Euro
  • Mietfläche: 801 Quadratmeter                                  

Termine

  • Baubeginn: November 2016
  • Fertigstellung: Ende 2017
  • Richtfest: 18. Juli 2017

Fachlich Beteiligte

  • Architekten: akyol kamps : bbp architekten GmbH, Hamburg                   
  • Technische Gebäudeausrüstung: IBK Ingenieurbüro Kohn GmbH & Co, KG, Hamburg
  • Tragwerksplanung: Helmut Wiemer Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH, Hamburg

Zahlen zum Projekt

  • 8 neue Klassenräume
  • 2 Gruppen-/Differenzierungsräume
  • 18 Einzelarbeitsplätze

Downloads