Richtfest am Luisen-Gymnasium

Das Luisen-Gymnasium in Bergedorf feierte am 26. November das Richtfest für ein neues Gebäude. Schulsenator Ties Rabe sowie SBH-Bereichsleiter Volker Rommel dankten beim Richtfest insbesondere den Handwerkern für ihre Arbeit am Bau.

1 / 1

Richtfest am Luisen-Gymnasium

Das dreigeschossige Gebäude wird auf rund 500 Quadratmetern Nutzfläche Platz für Unterricht und im speziellen Musikunterricht bieten. Zudem werden Flächen für den Ganztagsunterricht und eine neue Mensa entstehen. Die Stadt investiert knapp sechs Millionen Euro in den Neubau, der im Sommer 2019 fertig gestellt wird.

Die bisherigen Schulgebäude des Luisen-Gymnasiums wurden vom Architekten und Hamburger Stadtplaner Fritz Schumacher entworfen, der für seine Werke in Backstein-Bauweise bekannt ist. Das neue Gebäude, vom Architektenbüro ahrens grabenhorst architekten entworfen, wird sich an die bestehende Optik und Struktur anpassen, sodass ein harmonisches Gebäudeensemble entsteht.   

Details zum Bauprojekt

Zentraler Anlaufpunkt des Gebäudes wird das zum Vorplatz ausgerichtete Foyer im Erdgeschoss. Es bietet multifunktional nutzbare Bibliotheks- und Aufenthaltsräume und führt in die angrenzende Mensa. Im ersten Obergeschoss werden acht Unterrichtsräume eingerichtet, Lern- und Arbeitsinseln werden im Flur errichtet. Im zweiten Obergeschoss werden sich drei Musikräume befinden. Durch einen Aufzug ist das Gebäude zudem barrierefrei konzipiert, außerdem erhält es ein Gründach.