Interaktive Dauerausstellung „MINTarium“ eröffnet

Bürgermeister Peter Tschenter eröffnete am Mittwoch, 27. März 2019, das Erlebnis-Labor MINTarium. Es bietet Ausstellungen und Mitmach-Aktionen für Schulkinder und Interessierte der MINT-Fächer. SBH | Schulbau Hamburg war als Bauherr des Projekts ebenfalls vor Ort.

1 / 1

Interaktive Dauerausstellung „MINTarium“ eröffnet

Mathematik, Naturwissenschaften und Technik gehören zu den Schulfächern, die besonders durch Experimente begeistern können. Im neuen Erlebnis-Labor MINTarium können Schülerinnen und Schüler, aber auch Interessierte aus ganz Hamburg forschen und experimentieren. Das MINTarium ergänzt das bereits 2017 eröffnete „Schülerforschungszentrum Hamburg“, das Schülerinnen und Schülern einen Raum und professionelle Unterstützung bietet für eigene Forschungsprojekte mit naturwissenschaftlichem oder technischem Fokus. Dort sollen Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zusammengebracht und gefördert werden.

Die Eröffnungsfeier fand mit allen beteiligten Akteuren statt. Peter Tschentscher, erster Bürgermeister von Hamburg, zeigte sich begeistert: „Hamburg erhält mit dem MINTarium einen neuen Lernort, an dem Kinder und Jugendliche naturwissenschaftliche Zusammenhänge entdecken und erkunden können. Sie erhalten damit einen besseren Zugang zu naturwissenschaftlichen und technischen Themen und können Interesse und Begeisterung für diesen wichtigen Bereich der Wissenschaft entwickeln.“

Das MINTarium bietet auf 1.450 Quadratmetern Platz zum Entdecken und Erproben von wissenschaftlichen Experimenten. Die Stadtentwicklungsbehörde, Schulbehörde, SBH | Schulbau Hamburg und der Bezirk Hamburg-Mitte haben für das Projekt rund 3,3 Millionen Euro investiert. Die Behörde für Schule und Berufsbildung und SBH | Schulbau Hamburg tragen davon einen Beitrag in Höhe von 560.000 Euro. Das MINTarium ist ein Projekt des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) im Fördergebiet Billstedt / Horn (Soziale Stadt).

Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg betreibt das MINTarium. Die Expertinnen und Experten entwickeln die Ausstellungen und Angebote fortlaufend weiter. Unterstützt wird die Arbeit des Erlebnis-Labors vom Förderverein MINTarium Hamburg e.V. mit Angeboten speziell für Familien, Vereine und andere Institutionen. SBH | Schulbau Hamburg ist Bauherr dieses vorbildlichen Projektes, das das Bezirksamt Hamburg-Mitte, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, gemeinsam mit dem Landesinstitut für Lehrerfortbildung und Schulentwicklung (LI), der Schulleitung der Stadtteilschule Mümmelmannsberg und dem Architekten Ulrich Suntrop (a.b.i) entwickelt und durchgeführt hat.

Attraktives Eröffnungsprogramm vom 29. März bis 18. April 2019

In Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW), dem Planetarium und anderen Partnern startet das MINTarium zur Eröffnung mit einer dreiwöchigen Sonderausstellung „machMINT“ mit Vorträgen, Führungen durch die Ausstellung und Beratungen zu beruflichen Perspektiven im MINT-Bereich. Die Veranstaltungen sind bis auf der Eröffnungsvortrag im Planetarium kostenlos.