Feierliche Grundsteinlegung am Wilhelm-Gymnasium

Trommelwirbel, Gesang und schwungvolle Reden sorgten für Festtagsstimmung in Harvestehude.

1 / 1

Feierliche Grundsteinlegung am Wilhelm-Gymnasium

Im Beisein von Schulsenator Ties Rabe feierten Schulkinder, Lehrkräfte, Vertreterinnen und Vertreter von SBH | Schulbau Hamburg und weitere beteiligte Akteure die Grundsteinlegung für einen Neubau mit Sporthalle, Fach- und Klassenräumen. SBH | Geschäftsführerin Mandy Herrmann betonte in Ihrer Rede die wichtige und gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und wünschte für den Baustart gutes Gelingen. Im Rahmen der Feier legten Schülerinnen und Schüler aus jeder Jahrgangsstufe, Vertretungen aus der Eltern- und Lehrerschaft symbolische Gegenstände in große Metallrohre, die als Zeitkapseln in ein Stück Mauerwerk eingebaut wurden.

 

Das 1881 gegründete Wilhelm-Gymnasium am Klosterstieg erhält in den kommenden Jahren den Neubau für rund 16,5 Millionen Euro. Das Besondere an dem neuen Gebäude: Im Kellergeschoss, rund 4 Meter unterhalb der umgebenen Flächen, entsteht eine neue Zweifeld-Sporthalle. Im Erd- und Obergeschoss werden 16 Fach- und Klassenräume entstehen und U-förmig über der Sporthalle angebaut. Mit dieser Staffelung der Räumlichkeiten wird Platz gespart und aufgrund der begrenzten Platzmöglichkeiten auf dem Schulgelände die Baufläche optimal ausgenutzt. Im neuen Gebäude sorgen Ganztagsflächen für individuelle Nutzungsmöglichkeiten. Insgesamt wird das neue Bauwerk 4.250,70 Quadratmeter groß, die Größe eines Fach- bzw. Klassenraums variiert zwischen 73 und 95 Quadratmetern.