Richtfest an der Stadtteilschule Meiendorf

SBH | Schulbau Hamburg errichtet an der Stadtteilschule Meiendorf einen dreigeschossigen Neubau für rund 5,29 Millionen Euro.

Richtfest an der Stadtteilschule Meiendorf

Das Raumprogramm für den Neubau umfasst im Erdgeschoß zwei Klassen- und einen Differenzierungsraum als Kompartment, zwei Fachklassenräume mit Nebenräumen sowie den Verwaltungstrakt mit Lehrerzimmer, Büros und weiteren Nebenräumen.

Im ersten Obergeschoss wird das Kompartment mit zwei Klassenräumen und einem Differenzierungsraum wiederholt, westlich schließt die Sporthalle an. Die Umkleide-, Sanitär- und Geräteräume befinden sich in zwei seitlichen Überhängen.

Im zweiten Obergeschoss befinden sich Fachklassenräume und ebenfalls ein Kompartment. Der Luftraum der Sporthalle schließt den Kubus.

Der freistehende Baukörper ist geprägt durch Rücksprünge im Erdgeschoss und Staffelungen an den Traufseiten in den Obergeschossen, den außen liegenden durch Wandscheiben gefassten Treppen und durch eine regelmäßig gerasterte Lochfassade aus rotem Ziegel, passend zu den Bestandsgebäuden. Die Überhänge im ersten Obergeschoss erhalten helle Wärmedämmverbundsystem-Fassaden.

Daten und Fakten

  • Schule: Stadtteilschule Meiendorf, Deepenhorn 1, 22145 Hamburg
  • Projektart: Zu- und Ersatzbau
  • Bauherr: SBH | Schulbau Hamburg, An der Stadthausbrücke 1, 20355 Hamburg    Investitionssumme des Neubaus: rd. 5,29 Millionen Euro

Termine                    

  • Baubeginn: Februar 2017
  • Fertigstellung: Juni 2018
  • Richtfest: 24. Januar 2018

Fachlich Beteiligte

  • Architekten: BPV-Architekt, Nadir Böge, Hamburg
  • Technische Gebäudeausrüstung: Ingenieurbüro ITG GmbH, Hamburg
  • Tragwerksplanung: Ingenieurbüro Dr. Schmidt, Bad Oldesloe

Baustelle in Zahlen

  • Vier Klassenräume mit Differenzierungsräumen
  • Vier Fachräume mit Vorbereitungsflächen
  • Fünf Büros und ein Lehrerzimmer mit Nebenräumen
  • Einfeldsporthalle: 405 Quadratmeter
  • Brutto Grundfläche: 2.700 Quadratmeter
  • Dachfläche: 824 Qudratmeter
  • Verblendfassade: 1.072 Qudratmeter
  • Wärmedämmverbundsystemfassade: 410 Qudartmeter

 

Downloads